Unsere Jugend – unsere Zukunft

„Die Jugend hat Heimweh nach der Zukunft."

(Jean-Paul Sartre)

Die Ausgangssituation unserer Jugend ist heute nicht gerade einfach. Fehlende Arbeitsplätze, eine Rekordarbeitslosigkeit und ein Umbruch in der Art und Form der schulischen Ausbildung, stellen die Jugend in Österreich vor massive Herausforderungen. Wie in allen Bereichen, bringen Herausforderungen aber auch Chancen mit sich. Mit einem neuen Fokus auf Regionalität einerseits und Digitalisierung andererseits, bekommen unsere jungen Erwachsenen viele neue, unterschiedliche Möglichkeiten für ihre persönliche und berufliche Zukunft.

pixabay

Wir, die Jugend der FPÖ im Bezirk Spittal, engagieren uns stark in den Gemeinden. Viele von uns sind aktiv in den Gemeinderäten vertreten. Mit gemeinsamen regionalen und regionsübergreifenden Projekten, gezielten Initiativen und einem hilfreichen Miteinander, wird es uns gelingen, unsere Region erfolgreich zu gestalten und fit für die künftigen Herausforderungen zu machen.

Die Themen von heute und – mehr denn je – auch die Themen der Zukunft sind die Anpassung der Ausbildung an die Erfordernisse des Arbeitsmarktes, die Schaffung und der Erhalt von Arbeitsplätzen, der Stopp der Abwanderung aus ländlichen Regionen und die Stärkung der Regionalität.

Aus den Reihen unserer Jugend haben bereits einige die Funktion der Ortsparteiobleute übernommen:

Peter Klammer:

Obmann der Freiheitlichen Jugend Oberkärnten
Heimatort: Möllbrücke
Vorzeigeprojekte: Mobilität Oberkärnten, Dein Geld für deine Region, Nutzung von Schloss Drauhofen
Kontakt: Tel. 0676 / 92 66 993, peklammer87@gmail.com

Peter Katzian jun.:

Obmann der OG Irschen
Heimatort: Irschen
Vorzeigeprojekt: Die Brauchtumsschmiede, Meine Mitarbeiter essen im Wirtshaus
Kontakt: Tel. 0676 / 5 777 442, katz1212@hotmail.com

Oskar Polak
Hans-Peter Kurz:

Obmann der OG Berg
Heimatort: Berg im Drautal
Vorzeigeprojekt: Mobilität Oberkärnten
Kontakt: Tel. 0650 / 7210 197, hpkurz.fpoe@gmail.com

Manuel Pirker:

Jugendsprecher der OG Spittal
Heimatort: Spittal an der Drau
Vorzeigeprojekt: Auf Rädern zum gemeinsamen Essen, Dein Geld für deine Region, Die Dorfspeis, Zukunft Eigenheim
Kontakt: Tel. 0664 / 66 0 131, manuel.pirker@a1.at

Oskar Polak
Kurt Schober jun.:

Gründungsobmann der Freiheitlichen Jugend Oberkärnten, Ortsparteiobmann
Heimatort: Großkirchheim
Vorzeigeprojekt: Die Brauchtumsschmiede
Kontakt: Tel. 0664 / 627 30 27, kurt.schober@unser-lagerhaus.at

Fabian Strasser:

Obmann der OG Millstatt
Heimatort: Millstatt
Vorzeigeprojekt: Soziales Herz
Kontakt: Tel. 0660 / 638 22 74, strasser.fabian@gmx.at

Alle Informationen zu den Vorzeige-Projekten unserer Jugend findet ihr unter <<PROJEKTE>> und <<INITIATIVEN>>

Themen, für die wir uns stark machen:

Sabrina

Arbeit muss sich lohnen

  • Wir fordern die Anhebung der Lehrlingsentschädigung und ein gratis „Öffi-Ticket“ für jeden Lehrling.
  • Die Berufsschule Spittal muss mit ihrem derzeitigen Ausbildungsangebot und den Lehrgängen erhalten bleiben 

Oberkärnten „mobilisieren“

  • Ausbau des öffentlichen Verkehrsangebots im ländlichen Raum
  • Einrichtung eines Nachtbusses
Stock

Studentenförderung

  • Wir fordern eine finanzielle Unterstützung der Studenten von mindestens 300,- Euro pro Semester, wenn der Student seinen Hauptwohnsitz in der Gemeinde behält.

Unterstützung für Wirtshäuser und Vereine:

  • Mit unserer Moch ma wos-Initiative „Meine Mitarbeiter essen im Wirtshaus“ setzen wir uns aktiv für den Erhalt der Wirtshäuser ein.
  • Im Dorfleben spielen neben den Wirtshäusern auch die Vereine eine wesentliche Rolle. Wir möchten einerseits neue Fördermodelle für Vereine einrichten und andererseits Vereinsaktivitäten in den Wirtshäusern aktiv fördern.
istock


Möchtest auch du deine Gemeinde aktiv mitgestalten?

Stock

Deine Ideen, deine Projekte und dein Engagement sind gefragt – gemeinsam können wir mehr erreichen!

Melde dich bei uns und werde Teil des Moch ma wos-Teams!

Alle Infos bekommst du unter h.zwischenberger@freiheitliche-ktn.at oder hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Wir laden euch herzlich ein dabei zu sein!

Macht mit und setzt mit uns gemeinsam Schritt für Schritt, Stein auf Stein, um aus einer Idee eine Geschichte und aus einer Geschichte eine greifbare Realität zu machen, die nicht nur unsere Region, sondern jeden von uns bereichert und weiterbringt. Denn jeder Stein, jede Anregung und jeder Vorschlag, der eingebracht wird, bringt uns näher zum Ziel – der Verwirklichung der Projekte – dem Bau unseres Stanmandls.

Mocht‘s mit! Wir g‘frein uns!