Bahnhaltestelle Oberfalkenstein

"Um der Schließung der Bahnhaltestelle Oberfalkenstein genauer auf den Grund zu gehen, haben wir zwei parlamentarische Anfragen eingebracht."

Während es einerseits das erklärte Ziel dieser Regierung ist, den Ausbau und die Modernisierung von Bahnhöfen sowie den Ausbau von Regionalstrecken zu forcieren, werden andererseits immer wieder Bus- und Bahnstrecken stillgelegt. So auch beispielsweise die Bahnhaltestelle Oberfalkenstein bei Obervellach und die Gailtalbahn zwischen Hermagor und Kötschach-Mauthen.

Hans-Peter Kurz

Die Interessentenhaltestelle Oberfalkenstein bei Obervellach wurde 1965 auf Wunsch und Kosten der Marktgemeinde Obervellach errichtet. Vertraglich vereinbart wurde damals mit den Österreichischen Bundesbahnen das Anhalten eines Zugpaares, für das keine Betriebskosten anfallen würden. Im Dezember 2019 wurde die Haltestelle stillgelegt. Die ÖBB begründete dies mit mangelnder Frequenz und einer nötigen Sanierung, die nicht die ÖBB sondern die Gemeinde zu tragen hätte.

Nach der Schließung der Haltestelle folgten Interventionen der Bürger und die Gründung einer Bürgerinitiative, da die Haltestelle zwar nicht für viele Fahrgäste aber dennoch gerade für den Schülerverkehr wesentlich wäre und benötigt werden würde. Die SchülerInnen waren ursprünglich mit dem Zug knapp 23 Minuten nach Spittal unterwegs. Nun sind sie gezwungen auf den Bus auszuweichen, der rund 50 Minuten für dieselbe Strecke benötigt.

Anfrage vom 26.11.2020:

Mit einer ersten parlamentarischen Anfrage zum Thema „Grundversorgung mit öffentlichem Verkehr vs. Stilllegen von Bahnhöfen“ wollten wir genauere Informationen zum öffentlichen Verkehrsnetz in Österreich  erhalten und versuchen zu klären warum die Bahnhaltestelle Oberfalkenstein bei Obervellach stillgelegt wurde.

< Zur Anfrage

< Zur Anfragebeantwortung

Anfrage vom März 2021:

Aufgrund der ersten Anfragebeantwortung, die unsere Fragen nicht vollständig klärte, und der Kenntnis über bestimmte vertragliche Vereinbarungen, brachten wir eine erneute Anfrage ein – diesmal thematisch ausschließlich auf die Bahnhaltestelle Oberfalkenstein konzentriert.

< Zur Anfrage
< Anfragebeantwortung

pixabay
Presseberichte:

Weitere interessante Inhalte zum öffentlichen Verkehr:

Umfrage-Ergebnis:

zum Thema "Öffentlicher Verkehr in ländlichen Regionen und Schließung der Bahnhaltestelle Oberfalkenstein"

Vielen Dank für eure Abstimmung!

Hans-Peter Kurz
Hans-Peter Kurz

Mach mit bei unserer Umfrage zum Thema „Öffentlicher Verkehr in ländlichen Regionen und Schließung der Bahnhaltestelle Oberfalkenstein bei Obervellach“ und sag uns deine Meinung! Wir freuen uns auf deine Antworten!

Umfrage beendet

1. Wie wichtig ist deiner Meinung nach die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel Bus und Bahn in ländlichen Regionen?
2. Wie findest du generell die Anbindung der ländlichen Regionen und Ortschaften in Oberkärnten an die öffentlichen Verkehrsmittel?
3. Bist du der Meinung, dass eine öffentliche Verkehrsanbindung in ländlichen Regionen erhalten werden soll, auch wenn die Zahl der Fahrgäste in vielen Ortschaften eher niedrig ist?
4. Glaubst du, dass viele Menschen aufgrund einer schlechten Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel auch aus Ortschaften wegziehen?
5. Sollte die Haltestelle Oberfalkenstein wieder geöffnet werden?
6. Laut Vertrag muss die Gemeinde die Kosten für die Sanierung der Haltestelle tragen, kann die nötigen Mittel aber laut Medienberichten nicht aufbringen. Welche alternativen Lösungsvorschläge zur Aufbringung der finanziellen Mittel wären denkbar?

Schreibe einen Kommentar