Mitleben – Zirkulandum bestellen

Wenn Wissen und Kommunikation zirkulieren, dann entsteht Gemeinschaft

Oftmals entstehen aus den scheinbar banalsten Gesprächen und Dingen die kreativsten Ideen! So auch bei der Einrichtung unseres „Zirkulandums“. Diese Geschichte hat uns Oskar Neuschitzer, Tonibauer in Treffling, erzählt. Er hat als Kind bei einer Besprechung von Funktionären in der Bauernstube aufgeschnappt, dass sein Vater sagte: „Da müssen wir ein Zirkulandum herumschicken!“ 

Dieser seltsame Begriff hat ihn ein Leben lang verfolgt und jetzt ist er für ihn eine beliebte Quizfrage. Wir haben nachgeschaut, dieser Begriff war am Anfang des letzten Jahrhunderts im gängigen Sprachgebrauch. Mit einem Zirkulandum (einem Rundschreiben) wollen auch wir die Mitmacher informieren. Hier möchten wir eine alte Tradition wieder aufgreifen und anstatt eines Newsletters in unregelmäßigen Abständen euch mit einem Zirkulandum  (wenn es wirklich was zu sagen gibt) über Neuerungen und Aktuelles auf dem Laufenden halten.

©Wolfgang Daborer

Mocht‘s mit! Wir g‘frein uns!

Bleibt informiert - seid dabei!

Natürliche Materialien werden vom Gesetz (ALSAG) her als Abfall bewertet und sind somit kostenpflichtig zu entsorgen – Erwin Angerer fordert eine längst überfällige Gesetzesänderung!

Mehr Infos zu...