Sonderausstellung „G’sund und Lei lei“

Museumsdirektor Dr. Kurt Karpf und Wolfgang Daborer (DieARGEntur) führten uns am Dienstag, dem 28. Juli, durch die Sonderausstellung „G’sund und Lei Lei“ im Museum der Stadt Villach. In dieser Ausstellung wird die Dorfgman Villach vorgestellt, welche Veranstaltungen zugunsten karitativer Zwecke durchführt.

Zu diesen zählen die Brauchtumsveranstaltungen Villacher Fasching und Villacher Kirchtag. Auf 200 m² sind die Themen Fasching/Fastnacht/Karneval und Kirchweihfest, Patrozinium und Kirchtag vom Ursprung bis in die heutige Zeit dargestellt. Auch die kulinarischen Schmankerln, wie Kirchtagssuppe, Faschingskrapfen usw. wurden mitsamt den zughörigen Rezepten in einem eigenen Raum ausgestellt. Perfekt unterstützt wird die Darstellung der Ausstellungsstücke mit Beamern und Touchscreens.

Die launige und profunde Vortragsweise begeisterte die Teilnehmer unserer Sommerakademie. In den Gesprächen wurden Kooperationsmöglichkeiten von Sonderausstellungen, wie zum Beispiel eine Wanderausstellung mit Mineralien, erläutert. Ebenso diskutierte man über die Möglichkeit leerstehende geeignete Gebäude für Ausstellungen zu adaptieren.

Das Kärntner Brauchtum ist in jedem Fall ein sehr interessantes, umfangreiches und – bei entsprechender Aufbereitung – spannendes und abwechslungsreiches Thema für unsere Region.

Wir hoffen bald weitere Projektschritte setzen zu können und freuen uns auf tatkräftige Unterstützung und viele Mitmocha!

Wenn ihr mehr zum Thema erfahren möchtet, schaut am besten gleich bei der Projektbeschreibung rein:
Projekt „Brauchtumsschmiede“

Schreibe einen Kommentar

Wir laden euch herzlich ein dabei zu sein!

Macht mit und setzt mit uns gemeinsam Schritt für Schritt, Stein auf Stein, um aus einer Idee eine Geschichte und aus einer Geschichte eine greifbare Realität zu machen, die nicht nur unsere Region, sondern jeden von uns bereichert und weiterbringt. Denn jeder Stein, jede Anregung und jeder Vorschlag, der eingebracht wird, bringt uns näher zum Ziel – der Verwirklichung der Projekte – dem Bau unseres Stanmandls.

Mocht‘s mit! Wir g‘frein uns!