Schloss Drauhofen – Umfrage-Ergebnisse

Umfrage-Ergebnis eindeutig:

Drauhofen soll in öffentlicher Hand bleiben und einer Sozialnutzung zugeführt werden.

Unsere Umfrage zum Verbleib und der weiteren Nutzung Drauhofens hat ein eindeutiges Ergebnis gebracht: Rund 500 Personen haben uns ihre Meinung mitgeteilt, abgestimmt und sich mit mehr als 90 % dafür ausgesprochen, dass das historische Schloss Drauhofen in öffentlicher Hand bleiben soll. Die absolute Mehrheit der Befragten sieht in Drauhofen Potenzial für die Region und eine große Chance, sollten die Oberkärntner Gemeinden Einfluss auf die Verwendung Drauhofens nehmen.

Nutzung im Sozialbereich oder als Ausbildungsstätte

Die Bevölkerung hat bei der Umfrage zu Drauhofen aber nicht nur abgestimmt, sondern sich auch aktiv eingebracht und zahlreiche Vorschläge zur Nutzung unterbreitet. Die Ideen sind sehr unterschiedlich. Unter den Befragten herrscht keine Einigkeit über eine konkrete Verwendung, sehr wohl aber über die Richtung, in die es gehen soll. Aus den Kommentaren geht deutlich hervor, dass sich Oberkärnten für Drauhofen eine Sozialnutzung oder die Eröffnung einer Ausbildungsstätte wünscht.

Abbildung 1: Verkauf Drauhofens durch das Land Kärnten (N=478)

Abbildung 2: Kauf von Schloss Drauhofen durch die Gemeinden (N=478)

WEITERE ERGEBNISSE:

(bei den Antwortmöglichkeiten war eine Mehrfachauswahl möglich. Der angegebene Prozentsatz bezieht sich auf die Gewichtung der Antworten)

Über 75 Prozent der Befragten erachten eine Nutzungsmöglichkeit im Sinne von Lehrberufen und Fachkräften als äußerst wichtig.

Ebenfalls ¾ der Befragten würde die Errichtung eines REHA Zentrums für Kinder und Jugendliche begrüßen.

Fast 64 Prozent sprechen sich für die Verlagerung von Bundes- bzw. Landesbehörden aus. Die Nutzung für eine psychosomatische Klinik wird von mehr als der Hälfte der Befragten als wichtig erachtet.

 

Die Befragten konnten aber auch selbst Vorschläge für eine zukünftige Nutzung einbringen. Diese Möglichkeit wurde sehr gerne genutzt.

72 Mal wurde der Vorschlag eingebracht bzw. unterstützt, Schulungen, Veranstaltungen oder ähnliches für Kinder in Drauhofen anzubieten.

71 Mal wurde der Wunsch geäußert, eine Form des betreuten Wohnens für Pensionisten einzurichten.

Eine Antwort

  1. Drauhofen könnte, m.M., gut als Seminar und Weiterbildungszentrum genutzt werden. Und zwar für eine möglichst breite Schicht der Bevölkerung, d. h. es sollte auch für die Kleinkinderbetreuung eine Möglichkeit geben, während die Mamas und/oder Papas an den verschiedenen Seminaren oder auch Workshops teilnehmen. Die angebotenen Seminare können von morgens bis abends stattfinden. Vormittags für Karenzierte und/oder Arbeitssuchende, nachmittags Jugendliche oder Halbtagsbeschäftigte und abends für all die, die tagsüber keine Zeit finden.
    Über die Themen der Seminare müsste zusammen mit der Wirtschaftskammer, AMS und Sozialamt (eventuell auch andere Entscheidungsträger) eine Bedarfsstudie erhoben werden.

Schreibe einen Kommentar

Wir laden euch herzlich ein dabei zu sein!

Macht mit und setzt mit uns gemeinsam Schritt für Schritt, Stein auf Stein, um aus einer Idee eine Geschichte und aus einer Geschichte eine greifbare Realität zu machen, die nicht nur unsere Region, sondern jeden von uns bereichert und weiterbringt. Denn jeder Stein, jede Anregung und jeder Vorschlag, der eingebracht wird, bringt uns näher zum Ziel – der Verwirklichung der Projekte – dem Bau unseres Stanmandls.

Mocht‘s mit! Wir g‘frein uns!